Sonntag, 28. Oktober 2012

Stich Surfer - Socken

Es gibt Aneltingen, die schreien förmlich danach, von mir gestrickt zu werden. Der Stich Surfer gehört eindeutig dazu. Kaum hatte ich die Anleitung entdeckt, musste ich nach passender Wolle suchen und loslegen.
 
Die Anleitung ist wirklich gut nachzustricken, wenn man einmal das Prinzip verstanden hat. 
Allerdings bin ich mit der hinteren "Naht", die mit Wickelmaschen gestrickt wird, nicht wirklich glücklich.
Die vordere "Naht", bei der die Fäden überkreuzt werden, sieht so aus:



Die hintere "Naht" wirkt dagegen löcherig, auch wenn ich die Socken mit Nadelstärke 2,25 statt mit der üblichen 2,5 gestrickt habe.Ich habe bereits eine Idee, wie ich die Socken so stricken kann, dass auf beiden Seiten die Fäden überkreuzt werden können und bin gespannt, ob es klappt.


Das Bündchen wird laut Anleitung mit Umschlägen locker abgekettet, was mir optisch nicht gefällt, aber die einzige Form des Abkettens ist, die wirklich gut sitzt:



Alles in allem aber eine sehr schöne Anleitung, die Spaß macht (zumindest mir).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen